Die Teide leicht Tour führt sie zum alten Kraterrand des Teide - -Wandern

Logo von Der Wanderstab
Wandern auf Teneriffa
Direkt zum Seiteninhalt

Die Teide leicht Tour führt sie zum alten Kraterrand des Teide

Touren > Vulkane u. Wein

Teide leicht

Bei der „Teide Tour leicht“ besuchen Sie den höchsten Berg Spaniens.
Die großartigen Ausblicke vom alten Kraterrand des Teide in einer Höhe von 3.550 m werden auch Sie begeistern.
Die „Teide Tour leicht
Die Tour Teide leicht ist ein Ausflug hinauf auf den Teide. Leicht und entspannt geht es über den alten Kraterrand. Für diejenigen, die gerne eine leichte Alternative zur Gipfelbesteigung suchen, ist diese Tour genau richtig.
Natternkopf
Seilbahn
Der alt Gipfel
Mit Spaziergängen auf der Rambleta, dem alten Kraterrand des höchsten Bergs Spaniens und den vulkanisch interessantesten Plätzen des Teide, erleben Sie einen unvergesslichen Urlaubstag auf Teneriffa.  Bei dieser Tour mit leichtem Charakter lernen Sie den Westhang des Nationalparks kennen. Herrliche Ausblicke auf den feurigen Altkrater „Pico Viejo“ und auf das Orotava-Tal macht diese Tour zu einem einmaligen Erlebnis. Im Anschluss erwartet Sie eine schöne Einkehr unter freiem Himmel im Nationalpark.
 
Abholung vom Hotel für die Teide leicht Tour ab Teneriffa Nord (Puerto de la Cruz).
 
Ab Teneriffa Süd können Sie mit Ihrem Leihwagen zu unserem Treffpunkt kommen: Der Treffpunkt ist an der Seilbahnstation (der Preis für die Seilbahn von 27,-€ ist nicht inkl.).
 
 
Bitte beachten Sie, dass Sie für die Tour hinauf zum Teide keine Probleme mit dem Herz- Kreislaufsystem und der Atmung haben sollten.
 
Wetterbedingte Programmänderungen sind bei dieser Tour möglich.
Details zu dieser Wandertour
Tour-Nummer
Schwierigkeit
Gehzeit
12
leicht +
2,5 h
Höhenmeter
Start
Preis
65m auf + ab
9:30 Uhr
39,00 €

Extras


Seilbahn 27,00 €

Craterrand
DER WANDERSTAB
Avda. Marqués Villanueva del Prado 15
38400 Puerto de la Cruz

Lage
+34 922 376 007
info@derwanderstab.de
Telefonich erreichbar
EMAIL
SSL Zertifiziert
Copyright ©2005 - 2018 Der Wanderstab und dessen Lizenzgebern - all rights reserved
Zurück zum Seiteninhalt