Antequera-Schluchten-Wanderung mit der Möglichkeit zum baden - -Wandern

Logo von Der Wanderstab
Wandern auf Teneriffa
Direkt zum Seiteninhalt

Antequera-Schluchten-Wanderung mit der Möglichkeit zum baden

Touren > Anaga

Antequera-Schlucht

Vom abgelegenen Dorf Chamorga im Anaga-Gebirge wandern wir durch einen verwunschenen Lorbeerwald und über den Höhenrücken von Igueste de San Andrés
durch den Barranco de Antequera bis zur Playa de Antequera. Ein erfrischendes Bad im Atlantik am Ende unserer Wanderung belebt die müden Geister!
Antequera-Schlucht mit Bademöglichkeit
Eine traumhafte Tour auf einsamen Pfaden mit überwältigenden Aussichten und einer besonderen Bootsfahrt vorbei an den Grotten und Meereshöhlen der Anaga-Südseite.
Variation mit Auf- und Abstieg möglich!
Bootsfahrt: + 15,- €
Blick in die Schlucht
Sclucht
Der Nachbarcanyon
Der Anaga-Süden und damit die passatabgewandte Seite der Insel lockt mit malerischen Weilern, einsamen Tälern und versteckten Maultierpfaden. Dank der Wärme gedeihen in dieser Zone exotische Früchte wie Papayas, Mangos und Avocados im Überfluss, die einst den Weg über Südamerika bis nach Teneriffa nahmen. Der Ort Igueste de San Andrés ist besonders sehenswert, da er dem Besucher Abgeschiedenheit und Urtümlichkeit vermittelt.
 

Für unsere Antequera Tour bieten wir zwei Wandermöglichkeiten an:

 
Wir fahren über die aussichtsreiche Cumbre Straße in den östlichsten Winkel der Insel und erleben was feuchtigkeitsliebender Lorbeerwald in seiner Urform bedeutet. Die Zone um Pijaral ist besonders naturgeschützt, wegen ihrer seltenen Pflanzenspezies. Lange Kettenfarne und üppig grünes Flechtenwerk zieren besonders dekorativ die Wegränder bis in das einsam gelegene Dorf Chamorga.
 
Wasser dringt immer wieder durch Felsspalten hervor und vereint sich zu kleinen Wasserläufen, die nach stärkeren Regenfällen zu ganzen Wasserfällen heranwachsen. Viele Menschen verirren sich bis hierhin nicht - und so bleibt die Ruhe weitgehend den Einheimischen vorbehalten.
 
Von der Höhe geht es im Schatten knorriger Lorbeerbäume und der immergrünen Baumheide durch einen verwunschenen Bergwald hinunter nach Las Casillas. Die wenigen Häuser, Hütten und Ruinen ducken sich in der prachtvollen Felslandschaft. Wir erreichen den Bergrücken Richtung Playa de Antequera mit tollen Ausblicken auf die Küste bis San Andres.
 
Unsere Antequera Variante, bei der wir von Igueste de San Andrés einige Höhenmeter aufsteigen werden, ist ganz anders geprägt: Sonnenverwöhnt und lieblich sind die Täler, auf deren Grund sich verwilderte Gärten behaupten. Über die Südflanke der Anaga-Berge geht es hinauf zum Lomo de Los Zapatos.
Hohe Wolfsmilchgewächse und lokalendemische Dickblattgewächse zieren den alten Maultierpfad auf dem Weg nach Las Casillas. Hier taucht der Wanderer in die Stille Bergwelt der Anaga-Südseite ein. Nur die wilden Ziegen, die verstohlen aus dem Dickicht hervor luken, begleiten uns immer wieder auf einigen Wegpassagen. Am Bergrücken angekommen gönnen wir uns eine kleine Pause und genießen erst mal die phantastische Aussicht auf die Anaga-Südseite.
Ab hier beginnt der atemberaubende Abstieg auf urigen Felspfaden und durch wilde Täler zum Strand von Antequera.
 
Diese Tour ist einmalig und bietet alles was man als Wanderer begehrt. Urige Dörfer, einsame Pfade, tolle Aussichten und ein schöner Strand für alle Badelustigen.
Details zu dieser Wandertour
Tour-Nummer
Schwierigkeit
Gehzeit
13
mittel
3,5 - 4 h
Höhenmeter
Start
Preis
600 m ab
9:15 Uhr
49,00 €

Extras


Boot 15,00 €

Playa
DER WANDERSTAB
Avda. Marqués Villanueva del Prado 15
38400 Puerto de la Cruz

Lage
+34 922 376 007
info@derwanderstab.de
Telefonich erreichbar
EMAIL
SSL Zertifiziert
Copyright ©2005 - 2018 Der Wanderstab und dessen Lizenzgebern - all rights reserved
Zurück zum Seiteninhalt