Zum „Matterhorn“ von Teneriffa Spezial-Tour für Anaga-Liebhaber - -Wandern

Logo von Der Wanderstab
Wandern auf Teneriffa
Direkt zum Seiteninhalt

Zum „Matterhorn“ von Teneriffa Spezial-Tour für Anaga-Liebhaber

Touren > Anaga

Zum „Matterhorn“

Aussichtsreiche Wanderung zum Roque de Taborno, dem Matterhorn von Teneriffa. Für alle Anaga-Liebhaber, die
gerne dichten Lorbeerwald durchstreifen und zugleich den markantesten Felsen des Anaga-Gebirges kennenlernen möchten.
Zum Roque de Taborno, dem Matterhorn von Teneriffa
Diese wunderschöne und aussichtsreiche Wanderung führt uns zum markantesten Felsen der Anaga-Halbinsel, dem Matterhorn“ von Teneriffa. Zunächst fahren wir auf der Hochstraße Richtung Pico Ingles, der zu den schönsten Aussichtsplätzen, der Insel zählt. Von hier aus genießt man eine herrliche Aussicht auf das Anaga-Gebirge und seinen Lorbeerwald, Santa Cruz und die Südostseite.
Fels von Taborno
Farne Im Wald
Blik aufs Matterhorn
Wir setzen unsere Fahrt in östliche Richtung weiter fort. Bei 940 Höhenmetern beginnt unsere Wanderung.

Wir durchstreifen duftenden Lorbeerwald, auch „Laurisilva" genannt und Baumheide-Buschwald. Der häufig wehende Nordostpassat versorgt die bis zu 30 m hohen Bäume und meterlangen Farnwedel im Unterwuchs mit genügend Wolken, so dass ein schattig-feuchtes Klima im Lorbeerwald entsteht. Dieser Vegetationstypus ist an diese Höhe und Luftfeuchtigkeit optimal angepasst. Gezielte Schutzmaßnahmen haben dazu geführt, dass wir uns auch heute noch an ihm erfreuen können.

Über den Kamm geht ins höchstgelegene Bergdorf Taborno. Welch eine Aussicht! Genussvoll fällt der Blick auf das tief eingeschnittene Afurtal und die vorgelagerten Felsinseln Roque Dentro und Roque Fuera bis nach Taganana. Die Häuser hat man geschickt auf dem Bergrücken platziert, um sie vor Erdrutschen zu sichern. Die weniger steilen Hänge nutz man bis heute für den Feldanbau und als Weidefläche für Ziegen. In Taborno angekommen, gönnen wir uns eine Trinkpause auf dem kleinen Dorfplatz an der Kirche. Weiter geht es für uns Richtung Roque de Taborno. Über einen Rundgang gelangen wir wieder nach Taborno.

Im Anschluss folgt ein wunderbarer Wegabschnitt durch ein tief eingeschnittenes Tal, in dessen Grund wir schattigen Lorbeerwald durchwandern. Hier begegnen wir auch immergrüner Baumheide und einem wasserführenden Bachlauf mit Orchideen und Moosen. Danach windet sich der weg talaufwärts Richtung Las Carboneras Grund. Bald ist der Aufstieg geschftt. Blühende Gärten und Gemüsefelder kündigen schließlich das alte Köhlerdorf Las Carboneras an.

Eine tolle Wanderung mit abwechslungsreichen Wegabschnitten, grandiosen Aussichten auf die Anaga-Silhouette und das Meer. Am Ende der Tour kehren wir wie immer urtypisch ein. Wer es mag, probiert den Ziegenkäse von Valentin, natürlich aus eigener Produktion.
Details zu dieser Wandertour
Tour-Nummer
Schwierigkeit
Gehzeit
7
mittel
3,5 h
Höhenmeter
Start
Preis
180 m auf 390 m ab
9:30 Uhr
28,00 €
Küste bei Taborno
DER WANDERSTAB
Avda. Marqués Villanueva del Prado 15
38400 Puerto de la Cruz

Lage
+34 922 376 007
info@derwanderstab.de
Telefonich erreichbar
EMAIL
SSL Zertifiziert
Copyright ©2005 - 2018 Der Wanderstab und dessen Lizenzgebern - all rights reserved
Zurück zum Seiteninhalt